Forum: Wissenschaft
Zwischenfall in Niedersachsen: AKW Emsland vom Netz genommen
ddp

Im Lingener Atomkraftwerk Emsland hat es einen Zwischenfall gegeben. Die Betreiber haben das Kraftwerk daher vorerst vom Netz genommen. Radioaktivität soll nicht ausgetreten sein.

Seite 1 von 14
diavid 03.04.2015, 16:55
1.

Hab grad aus'm Fenster geschaut. Datt Ding steht noch. ;)

Beitrag melden
sekundo 03.04.2015, 17:44
2. nee,

keine radioaktivität ausgetreten. eine presse mitteilung
nach dem motto "für die toten tiere bestand zu
keiner zeit lebensgefahr."

Beitrag melden
zick-zack 03.04.2015, 17:51
3. #1 Danke

Danke für Ihre Info, dann bleibt Mitteleuropa vorerst noch bewohnbar.

Beitrag melden
Tick & Doof 03.04.2015, 18:02
4. Einfach nicht wieder anschalten

Und die nächsten 50-100 Jahre damit verbringen den Müll wieder abzubauen und fachgerecht zu entsorgen... Oh... Blöd... Vergessen... Die Entsorgung funktioniert ja gar nicht mangels Endlager.

Beitrag melden
7eggert 03.04.2015, 18:05
5.

Gut, daß Atomkraft immer verläßlichen Zufallsstrom liefert. Man stelle sich vor, plötzlich wäre so ein Kraftwerk ganz aus ... von einer Sekunde auf die andere!

Beitrag melden
hirlix 03.04.2015, 18:10
6. Alter ist egal

Wann versteht das endlich jeder. Jede Anlage kann bei ordentlicher Wartung praktisch ewig betrieben werden. Die einzige Frage ist ob es irgendwann noch wirtschaftlich ist sie zu betreiben. Also auch wenn das Kraftwerk von 1988 ist und noch bis 2022 laufen soll, ist das eine für den Vorfall vollkommen irrelevante Information. Kleiner Störungen sind immer normal.

Beitrag melden
chwe 03.04.2015, 18:10
7. Ein Sensor hat in meinem Badezimmer auch eine erhoehte Feuchtigkeit festgestellt.

Ich habe daraufhin sofort die Dusche heruntergefahren und die Nachbarn verstaendigt.

Beitrag melden
teekesselchen 03.04.2015, 18:22
8.

ein Atomkraftwerk das vom Netz genommen werden muss? Wie kann das sein, wo doch unsere Atomfreunde doch sonst immer erzählen, dass AKWs immer laufen, im Gegensatz zu den Erneuerbaren Energien.

Beitrag melden
tempus fugit 03.04.2015, 18:45
9. Ich las da letztlich....

Zitat von hirlix
Wann versteht das endlich jeder. Jede Anlage kann bei ordentlicher Wartung praktisch ewig betrieben werden. Die einzige Frage ist ob es irgendwann noch wirtschaftlich ist sie zu betreiben. Also auch wenn das Kraftwerk von 1988 ist und noch bis 2022 laufen soll, ist das eine für den Vorfall vollkommen irrelevante Information. Kleiner Störungen sind immer normal.
...dass ein Reaktorbehälter in einem AKW in Belgien
tausende von Rissen aufweist. Baugleich wie deutsche...

Ach so, so ein Kessel wird schnell mal ausgetauscht
und ein neuer hingestellt.

Um den alten reissen sich die Schrotthändler...

Genau wie bei einem KohleKW... - iss doch kein Unterschied, eben ...

(;>(((

Beitrag melden
Seite 1 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!