Von Seeler bis Kießling: Alle Bundesliga-Torschützenkönige
05.05.2012
"Uns' Uwe": In der ersten Bundesliga-Saison 1963/1964 traf Uwe Seeler (rechts)...
DPA

"Uns' Uwe": In der ersten Bundesliga-Saison 1963/1964 traf Uwe Seeler (rechts) aus fast allen Lagen für den Hamburger SV. Nach 30 Spieltagen hatte die HSV-Legende 30 Treffer auf dem Konto und damit ganze zehn Tore mehr als der zweitplatzierte Friedhelm Konietzka von Borussia Dortmund. Trotz dieser 30 Tore reichte es für den HSV nicht zur Meisterschaft, die holte der 1. FC Köln. In der folgenden Spielzeit sicherte sich Rudolf Brunnenmeier vom TSV 1860 München mit 24 Toren die Krone.