Attentat auf Reinhard Heydrich: Schlüsselfigur des NS-Terrors 25.05.2017

Machtzentrale Hradschin: Reinhard Heydrich (l.) erhielt das Amt des Reichsprotektors von "Böhmen und Mähren" nachdem Adolf Hitler seinen Vorgänger Konstantin von Neurath (1873-1956) beurlaubt hatte. Formell blieb Neurath bis 1943 Reichsprotektor, so dass Heydrich den Titel "Stellvertretender Reichsprotektor" trug. Hier ist er bei der Übernahme seines Dienstsitzes in der Prager Burg am 27. September 1941 zu sehen. Rechs neben ihm: sein Staatssekretär, SS-Gruppenführer Karl Hermann Frank. mehr...