Bitte lächeln! 2012 von seiner speziellsten Seite
27.12.2012
 Der einfachste Fake:  Die Olympischen Ringe wurden von dem Franzosen  Pierre...
REUTERS

Der einfachste Fake: Die Olympischen Ringe wurden von dem Franzosen Pierre de Coubertin entworfen und 1920 bei den Olympischen Spielen im belgischen Antwerpen erstmals genutzt. "Ihre Gestalt ist symbolisch zu verstehen. Sie stellt die fünf Erdteile dar, die in der Olympischen Bewegung vereint sind; ihre sechs Farben entsprechen denen sämtlicher Nationalflaggen der heutigen Welt", sagte de Coubertin einst. Im August 2012 gesellte sich mit dem Mond kurzerhand ein weiterer Teil hinzu.