Engholms Rücktritt: Schubladen voller Geld - Triumph und Sturz 03.05.2018
    Rücktritt vor 25 Jahren:  Am 3. Mai 1993 zog Björn Engholm die Konsequenz...
ullstein bild/Rainer Unkel

Rücktritt vor 25 Jahren: Am 3. Mai 1993 zog Björn Engholm die Konsequenz aus seiner Falschaussage, die er 1987 vor dem Kieler Untersuchungsausschuss zur Aufklärung der Barschel-Affäre gemacht hatte. Er räumte vor der Presse ein, früher als bis dahin zugegeben gewusst zu haben, dass ein Mitarbeiter des CDU-Ministerpräsidenten Uwe Barschel im Landtagswahlkampf 1987 eine Schmutzkampagne gegen die SPD geführt hatte. Mit seinem Rücktritt, sagte Engholm später, habe er "einen hohen Preis für ein relativ kleines Vergehen bezahlt".