Zwölf des Tages: Blumen für den Don
24.02.2013
Zweite Wahl ist Trumpf: Heynckes baute die Bayern-Elf gegen Werder auf gleich...
DPA

Zweite Wahl ist Trumpf: Heynckes baute die Bayern-Elf gegen Werder auf gleich sechs Positionen um, unter anderem durfte der Schweizer Xherdan Shaqiri (l.) mal wieder ran. Im Vergleich zu Arjen Robben und Mario Gomez blieb Shaqiri zwar ziemlich blass, durfte dafür aber am überragenden 6:1-Sieg der Münchner teilhaben. Schaut man sich Shaqiris Bilanz an, ist das auch nicht wirklich verwunderlich - von den vergangenen neun Spielen, bei denen er in der Startelf stand, gewann der FC Bayern acht und spielte einmal remis.