Gesundheit: Was die Dax-Konzerne gegen Burnout unternehmen 14.06.2012
 Allianz: "Die Allianz Deutschland und ihre Arbeitnehmervertreter befassen sich...
dapd

Allianz:
"Die Allianz Deutschland und ihre Arbeitnehmervertreter befassen sich seit einiger Zeit intensiv mit dem Thema 'Arbeitsstress'. Es wurden entsprechende Maßnahmen aufgesetzt: In diesem Zusammenhang ist eine Konzernvereinbarung für einen einheitlichen Prozess zur betrieblichen Wiedereingliederung hervorzuheben.

In diesem Jahr wird in der Allianz Deutschland die gesetzliche Gefährdungsbeurteilung zu psychischen Belastungen und Beanspruchungen am Arbeitsplatz an allen Standorten durchgeführt. In einem umfangreichen Fragebogen an alle Mitarbeiter werden unterschiedliche Bereiche des Arbeitslebens hinterfragt: quantitative und emotionale Anforderungen an die Mitarbeiter, Einfluss- und Entwicklungsmöglichkeiten sowie Aspekte der sozialen Beziehungen und Führung mit möglichen Belastungsfolgen.

Es gibt darüber hinaus bereits seit einiger Zeit eine Reihe von Angeboten zur Stressprävention bzw. -bewältigung. Neben regionalen Seminaren, Vorträgen und Workshops zum Thema Stressmanagement, Burnout oder zur Psychosomatik werden Entspannungskurse sowie Stresstests im Rahmen von Gesundheitstagen angeboten."