Cebit: Hannover im Gadget-Rausch 02.03.2010
  Weit mehr als Spielzeuge: Was das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche...
AFP

Weit mehr als Spielzeuge: Was das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz in Hannover zu zeigen hat, ist nicht nur possierlich, sondern technisch höchst anspruchsvoll. Solche humanoiden Klein-Roboter treten in Tunieren gegeneinander an, um sich beim Fußball zu messen. Sie sind dabei nicht etwa ferngesteuert, sondern autonom agierende Einzelsysteme, die in Kooperation miteinander ein komplexes Ballspiel zu bewältigen haben.