Citroën-Historie: Ente, Granaten und die Göttin 17.05.2010
 André Citroën: Das Fundament des Erfolgs legte der 1878 in Paris geborene...

André Citroën: Das Fundament des Erfolgs legte der 1878 in Paris geborene Visionär bei einem Besuch in Polen. Dort besichtigte er eine Fabrik, die im Vergleich zu herkömmlichen Zahnrädern effizientere Winkelzahnräder produzierte. Er erwarb das Patent für das Produktionsverfahren und verwendete sie ab 1905 im Getriebebau.
Ins Automobilgeschäft stieg der Franzose 1908 ein, als er das Management des angeschlagenen Herstellers Mors übernahm.
Nach dem Ende des Ersten Weltkriegs begann Citroën seine Idee des günstigen Autos für die Massen umzusetzen. Das Ergebnis: Der 10 HP Typ A.
André Citroën starb am 3. Juli 1935 an den Folgen einer Krebserkrankung.