Das politische Jahr 2009: Auf- und Absteiger 31.12.2009
 Das Küken: "Streberhaft, geltungssüchtig, karrieregeil" - das waren einige der...
AP

Das Küken: "Streberhaft, geltungssüchtig, karrieregeil" - das waren einige der Attribute, mit denen sich Kristina Köhler, 32, einst in ihrer Abi-Zeitung selbstironisch beschrieben hat. Ganze 16 Jahre nach dem Schulabschluss und zwei Legislaturperioden im Bundestag ist sie auf dem vorläufigen Höhepunkt ihrer politischen Bilderbuchlaufbahn angekommen: Der Rücktritt von Franz Josef Jung brachte die CDU-Politikerin auf den Posten der Bundesfamilienministerin - nicht nur, weil sich eine junge Frau in Angela Merkels Kabinett gut macht, sondern auch weil sie aus Hessen kommt. In den ersten Wochen im neuen Amt hat sich Köhler mit öffentlichen Auftritten zurückgehalten und sich ganz der Einarbeitung gewidmet. Nachdem Ursula von der Leyen die Familienpolitik der Union in den vergangenen Jahren kräftig umgekrempelt hat, wird es nicht leicht für Köhler werden, neue Akzente zu setzen.