Trikots für den Heiligen Vater: Ein Papst kann überall spielen 14.11.2016
 Mit Mama zum Heiligen Vater: Brasiliens Superstar Ronaldo brachte bei seinem...
REUTERS

Mit Mama zum Heiligen Vater: Brasiliens Superstar Ronaldo brachte bei seinem Besuch bei Papst Johannes Paul II. gleich zwei Trikots mit - eins der Nationalmannschaft und eins von Inter Mailand. Beflockt waren sie mit Ronaldos Nummer neun - dabei war Karol Wojtyla zu bürgerlichen Zeiten leidenschaftlicher Torhüter gewesen.