Unfähig, sexistisch, cholerisch: Diese zehn Gründer wurden gefeuert 20.08.2017
    Alexander Ljung, Soundcloud      Soundcloud ist der etwas andere...
AFP

Alexander Ljung, Soundcloud

Soundcloud ist der etwas andere Streamingdienst: Die Plattform startete zunächst als soziales Netzwerk für Musiker. Dort finden sich neben einer traditionellen Musikauswahl auch viele Remixe und Titel noch unbekannter Künstler ohne Vertrag. Alexander Ljung gründete das Unternehmen im August 2007 gemeinsam mit Eric Wahlforss in Berlin.

Soundcloud machte zu Beginn sozialen Netzwerken wie MySpace Konkurrenz. Nach einem kontinuierlichen Wachstum und einigen Finanzierungsrunden, in denen das Unternehmen mit bis zu 700 Millionen Dollar bewertete wurde, befindet sich Soundcloud seit knapp zwei Jahren im Abwärtstrend. Mit einem Abo-Dienst trat das Unternehmen im März 2016 in den Wettbewerb mit Pandora, Spotify oder Apple Music, konnte sich aber gegen die etablierten Wettbewerber nicht durchsetzen.

Ljung soll zudem eher mit Partys auf sich aufmerksam gemacht haben als durch seine Anwesenheit im Büro. Kapitalgeber hatten Ljungs Rückzug vom Chefposten zur Bedingung für eine neue Investitionsrunde gemacht. Er bleibt dem Unternehmen aber als Präsident des Aufsichtsrats erhalten.