Floskeln in Reisekatalogen: Durchs wilde Werbeland 30.01.2019
 Jeep-Safari: Safari - was für ein Sehnsuchtswort! Manche haben gleich den...
DPA

Jeep-Safari: Safari - was für ein Sehnsuchtswort! Manche haben gleich den Sundowner in der Serengeti vor Augen, andere die Wildtiere Afrikas: Elefanten, Nashörner, Büffel, Löwen. Mittlerweile wird der Begriff aber inflationär für Rundfahrten im Geländewagen überall auf der Welt gebraucht. Da führt eine Jeep-Safari zum Beispiel durch die Uckermark in Brandenburg. Oder über die Insel Kreta. Dabei handelt es sich um konventionelle Sightseeing-Touren mit Fotostopps. Tiere kommen nicht unbedingt vor die Linse, auch wenn vielleicht mal ein Greifvogel am Himmel zu sehen ist. Das Wort "Safari" klingt aber aufregend. Absurd wird es, wenn etwa eine "Skisafari" in den Kitzbüheler Alpen beworben wird. Safari im Schnee - wie bitte? (Das Foto zeigt übrigens den Serengeti-Park im niedersächsischen Hodenhagen - den Tieren kommt man hier nahe, aber nicht in freier Natur, sondern in großen Gehegen.)