Fußball-WM 2014: Von Maracanã bis Amazonas-Arena 12.06.2014
 Der Spielort Curitiba stand lange Zeit aufgrund von Bauverzögerungen in der...
REUTERS

Der Spielort Curitiba stand lange Zeit aufgrund von Bauverzögerungen in der Kritik. Für die Weltmeisterschaft wurde aber auch hier alles rechtzeitig fertig, sodass in der Arena des brasilianischen Klubs Atlético Paranense die vier WM-Gruppenspiele Australien gegen Spanien, Honduras gegen Ecuador, Iran gegen Nigeria und Algerien gegen Russland stattfinden können. Die runderneuerte Arena fasst nach dem Umbau 41.456 Zuschauer.