Tattoos russischer Fußballfans: Tintenherz 05.06.2018
 Einer anderen Geschichte zufolge soll der Klubname auf ein Spiel...
Alexander Anufriev

Einer anderen Geschichte zufolge soll der Klubname auf ein Spiel zurückzuführen sein, das 1927 gegen eine deutsche Arbeitermannschaft ausgetragen wurde. Diese war nach dem Spartakusbund benannt. Auch dieser Fan posiert mit einem Spartak-Moskau-Tattoo. In der Mitte sieht man das heutige Logo des Klubs, darüber befindet sich eine Krone. Der Verein gehört mit zwölf sowjetischen und zehn russischen Meisterschaften zu den erfolgreichsten Vereinen des Landes.