Gamescom: Was Gamer hassen 23.09.2017
    Ich hasse ... Pay-2-Win     "Was mich wirklich nervt, sind Spiele mit...
Markus Böhm

Ich hasse ... Pay-2-Win

"Was mich wirklich nervt, sind Spiele mit Pay-2-Win-Modell. Also etwa Handyspiele, bei denen Spieler, die überhaupt oder mehr echtes Geld ausgeben, bessere Gewinnchancen haben. Solche Spiele spiele ich mittlerweile gar nicht mehr. Jeder sollte die gleichen Siegchancen haben.

Ärgerlich ist es zum Beispiel, wenn man an gewissen Punkten nicht mehr vorankommt, weil man zunächst bestimmte Dinge kaufen soll. Oder, wenn es ewig dauert, bestimmte Waffen oder Charaktere freizuspielen, solange man kein Geld ausgibt.

Gegen das Modell Free-to-Play an sich habe ich nichts: Kann man zum Beispiel Kostüme kaufen, die keinen Einfluss auf das Spielgeschehen haben, ist das in Ordnung. Und es gibt auch kostenlose Titel wie das Online-Teamkampfspiel "Heroes of the Storm", bei denen ich nicht das Gefühl habe, abgezockt zu werden."

Annika, 21 Jahre, spielt gern "Heroes of the Storm" und "Alice: Madness Returns"