Gehirn in 3D: Brodmann-Areale waren gestern
15.02.2010
Markierte Strukturen: Die neue dreidimensionale Hirnkarte ist viel präziser als...
Amunts/ Zilles Forschungszentrum Jülich

Markierte Strukturen: Die neue dreidimensionale Hirnkarte ist viel präziser als Brodmanns veraltete Karte von 1909. Sie teilt die Großhirnrinde in rund 300 verschiedene Areale ein. Eine absolute Sicherheit über die Lage von bestimmten Hirnregionen kann aber auch die neue Karte nicht geben, da jedes Gehirn eines Menschen einzigartig ist. Die Karte gibt lediglich die Wahrscheinlichkeit (engl. Probability) an, mit der ein bestimmtes Gehirnareal an einer bestimmten Position zu finden ist.