Seyfrieds Kreuzberg: "Die Bullen räumen unser Haus" 25.07.2018
 Instandbesetzt wegen Leerstand: Am 5. Februar 1979 besetzten der aus München...
Gerhard Seyfried

Instandbesetzt wegen Leerstand: Am 5. Februar 1979 besetzten der aus München nach Berlin-Kreuzberg zugewanderte Comiczeichner Gerhard Seyfried zusammen mit seinem Freund Christoph Ludszuweit eine leerstehende Wohnung in der Görlitzer Straße 74, unterstützt von der Bürgerinitiative SO 36. Seyfried zeichnete gleich ein Plakat - zum Zwecke der Propaganda.