Jahres-Empfehlungen: Die besten neuen Gesellschaftsspiele
28.12.2012
 "Myrmes"       Von oben sieht die Wiese mit Blumen, Pfützen, Pilzen und...
Joachim Budde

"Myrmes"

Von oben sieht die Wiese mit Blumen, Pfützen, Pilzen und Marienkäfern malerisch aus. Lediglich vier kleine Hügel mit einem Loch verraten, dass die eigentlichen Herrscher dieser Idylle unter der Erde leben. Bei "Myrmes" zieht jeder Spieler in seinem Ameisenbau auf dem persönlichen Spielplan Larven zu Ammen, Arbeiterinnen und Soldatinnen heran, um mit ihnen die Wiese auf dem gemeinsamen Spielbrett zu erobern.

Yoann Levet: "Myrmes", Grafik: Arnaud Demaegd, zwei bis vier Spieler ab 13 Jahren. Spieldauer: ca. 60 bis 120 Minuten, Preis: ca. 36 Euro (günstigster Preis im Online-Handel