Handel im Hamburger Freihafen: Europas größter Kaffeemarkt 11.07.2018

Europas größter Kaffeemarkt: Vom Ende des 19. Jahrhunderts bis in die Siebzigerjahre, als etwa 600 Kaffeehandelsfirmen in Hamburg ihren Sitz hatten, war die Stadt der wichtigste europäische Importhafen für Rohkaffee, der vor allem aus Lateinamerika eingeführt wurde. Der aus den Frachtschiffen entladene Kaffee wurde zunächst in Kaischuppen im Freihafen zwischengelagert und von Hafenarbeitern gewogen, ehe die 60-Kilo-Säcke zu den Speicherböden der einzelnen Unternehmen geschafft wurden.