Neofaschist schießt auf Afrikaner: Angriff auf Migranten spaltet Italien 06.02.2018
 Ein Angriff auf mehrere Afrikaner in der Kleinstadt Macerata hat in Italien...
PICCHIO/ EPA-EFE/ REX/ Shutterstock

Ein Angriff auf mehrere Afrikaner in der Kleinstadt Macerata hat in Italien Entsetzen und Furcht vor weiterer Gewalt ausgelöst. Aus einem Auto war an verschiedenen Orten der Stadt auf sechs Menschen aus Gambia, Nigeria, Ghana und Mali geschossen worden. Die Opfer wurden zum Teil schwer verletzt. Einige von ihnen wohnen schon länger in Italien, andere sind Asylbewerber.