Japans Atomkatastrophe: "Jede Entwicklung mit größter Sorgfalt behandeln" 25.03.2011
 Arbeiter in Schutzkleidung vor dem Krankenhaus in Fukushima: Hier wurden am...
AFP/ Yomiuri Shimbun

Arbeiter in Schutzkleidung vor dem Krankenhaus in Fukushima: Hier wurden am Donnerstag die Arbeiter eingeliefert, nachdem ihnen in einem Keller neben Reaktor 3 stark verstrahltes Wasser in die Schuhe gelaufen war. Nach Angaben der Betreiberfirma Tepco hatte das Wasser eine Radioaktivität von 3,9 Millionen Becquerel pro Kubikzentimeter - 10.000-mal so viel wie üblich bei Wasser im Turbinengebäude des Siedewasserreaktors.