Celeste Di Porto: Jung, schön, skrupellos 03.08.2017
    "Stern des Judenplatzes":  Die Nazi-Kollaborateurin Celeste Di Porto (hier...
Centro Culturale Francesco Luigi Ferrari

"Stern des Judenplatzes": Die Nazi-Kollaborateurin Celeste Di Porto (hier im Alter von 16 Jahren) wurde 1925 in Rom geboren und wuchs in ärmlichen Verhältnissen im jüdischen Getto auf. Als Kellnerin in einem Restaurant traf die attraktive Jüdin den faschistischen Milizionär Vincenzo Antonelli, einen berüchtigten Judenverfolger. Von vielen Männern umschwärmt, trug sie den Spitznamen "Stern des Judenplatzes". Di Porto denunzierte während des Zweiten Weltkriegs zahlreiche Juden. 1944 floh sie nach Napoli, wo sie sich "Stella Martinelli" nannte und als Prostituierte gearbeitet haben soll. Dort wurde sie von zwei römischen Juden erkannt, was zu ihrer Verhaftung führte. mehr...