Kameruns Nationalmannschaft 1990: Die Show des Roger Milla 25.06.2017
 Dank eines Siegs gegen Rumänien zog Kamerun als Gruppenerster ins Achtelfinale...
imago/Norbert Schmidt

Dank eines Siegs gegen Rumänien zog Kamerun als Gruppenerster ins Achtelfinale ein. Dort traf das Team von Trainer Waleri Nepomnjaschtschi auf Kolumbien. Roger Milla erzielte in der Verlängerung beide Treffer. Eines, nachdem er dem gegnerischen Torwart, René Higuita, den Ball abgenommen hatte. Sein Tor feierte Afrikas Fußballer des Jahres von 1990 mit dem berühmten Makossa-Tanz.