Kinderarmut: Wenn die Jüngsten leiden
22.09.2010
Alle drei Sekunden stirbt auf der Welt ein Kind. Die Todesursache ist oft eine...
REUTERS

Alle drei Sekunden stirbt auf der Welt ein Kind. Die Todesursache ist oft eine vermeidbare Krankheit, die durch mangelhaften Impfschutz, verschmutztes Wasser oder unhygienische Lebensbedingungen hervorgerufen wird. Das Kinderhilfswerk Unicef appelliert daher an die Weltgemeinschaft, sich energischer für die Ärmsten der Armen zu engagieren - und damit viele Kinder zu retten. Dieser Junge sammelt auf einer Müllhalde in Thailand Plastik.