Kinderbücher zu Weihnachten: Geschenkideen für Kleine und Schon-ganz-schön-Große 07.12.2016
    ZUM VORLESEN       Macht herrlich zum Affen      Was abgedruckt steht, muss...

ZUM VORLESEN

Macht herrlich zum Affen

Was abgedruckt steht, muss gelesen werden: Logo, das ist das banale Grundprinzip von Lesen und Vorlesen. Aber wohl keiner hat das bislang stringent zu Ende gedacht, geschweige denn, diese Idee zum Dreh- und Angelpunkt eines Kinderbuchs gemacht. Bis der Autor und Schauspieler B.J. Novak kam und mit seinem "Buch ohne Bilder" das wohl witzigste, hintergründigste Vorlesebuch der vergangenen Jahre geschrieben hat.
In der Tat gibt es null Illustrationen auf den 52 Seiten - und bevor jetzt einige zurückschrecken: Das ist das Beste daran. Denn es ist leicht vorstellbar, was passiert, wenn ein Erwachsener Sätze sagen muss wie: "Mein Kopf ist eine Blaubeerpizza" oder Gaga-Geräusche macht wie "BLUURF" und "BLORK": Die Kinder fallen vom Stuhl vor Lachen.
Somit macht Novaks Text die Kinder zu Verbündeten des Autors – und den Vorlesenden zum domptierten Affen. Was, seien wir mal ehrlich, ziemlich genau den Machtverhältnissen im alltäglichen "Noch eine Geschichte"-Vorlesezirkus entspricht.
Die besten Texte bringen uns dazu, ganz neu über ein Phänomen nachzudenken. Wer etwa bislang nicht vermutete, dass Lesen letztlich nur ein ausgebufftes Spieltheorie-Konstrukt ist, wird seine Meinung mit B.J. Novaks "Buch ohne Bilder" grundlegend ändern. Das muss ein Kinderbuch erst mal schaffen. Anne Haeming

Anzeige B.J. Novak: "Das Buch ohne Bilder" (Aus dem Englischen von Oskar M. Delossa), Blanvalet 2016, 52 Seiten, 12 Euro. 3-6 Jahre.
Bei Amazon bestellen.
Bei Thalia bestellen.