Länderspiel-Premiere: Der schwarze Tag von Basel 26.03.2008
 Die erste deutsche Fußballnationalmannschaft 1908: Am 5. April 1908 trat die...
DFB

Die erste deutsche Fußballnationalmannschaft 1908: Am 5. April 1908 trat die deutsche Nationalelf zum ersten Länderspiel gegen die Schweiz an - sie verlor mit 5:3 Toren. Auf dem rasdend es Baseler Landhof-Stadions sind zu sehen (von links) Max Dettinger (Delegationsleiter, Vorsitzender des Süddeutschen Fußballverbandes), Linksaußen Willy Baumgärtner (Linksaußen, SV 04 Düsseldorf, 4 Länderspiele), Fritz Becker (Halblinks, Kickers Frankfurt, 1 Länderspiel), Gustav Hensel (Rechtsaußen, FV Kassel, 1 Länderspiel), Fritz Baumgarten (Torwart, Germania Berlin, 1 Länderspiel), Arthur Hiller II (Mittlelläufer und Kapitän, 1. FC Pforzheim, 4 Länderspiele), Walter Hempel (Rechter Verteidiger, Sportfreunde Leipzig, 11 Länderspiele), Fritz Förderer (Halbrechts, Karlsruher FV, 11 Länderspiele), Ernst Jordan (Linker Verteidiger, Cricket-Viktoria Magdeburg, 1 Länderspiel), Karl Ludwig (Rechter Läufer, SC 99 Köln, 1 Länderspiel), Wilhelm Behm (Kassierer, Deutscher Fußball-Bund), Eugen Kipp (Mittlelstürmer, Sportfreunde Stuttgart, 18 Länderspiele), Hans Weymar (Linker Läufer, Viktoria Hamburg, 4 Länderspiele), Hugo E. Kubaseck (Spielausschussvorzitzender des DFB).