Last-Minute-Weihnachtsgeschenke: 24 Buchempfehlungen 20.12.2016
 Für leicht verwöhnte Schwestern, Cousinen oder Nichten Das Wort "stillos"...

Für leicht verwöhnte Schwestern, Cousinen oder Nichten

Das Wort "stillos" kommt gleich im ersten Satz dieses Buches vor, was auch deshalb verwunderlich ist, weil Zelda Fitzgeralds Erzählungen nicht etwa in einer Großstadt beginnen, sondern in Minnesota am Ufer des Mississippi. Aber auch hier, in der tiefen Provinz, gibt es Mädchen, die viel vorhaben. Zelda Fitzgerald war selbst so eines. Zu lange ist sie nur als Frau des Schriftstellers F. Scott Fitzgerald betrachtet worden. Wie ungerecht das war, zeigen die zwölf Erzählungen von Fitzgerald, die (großartig übersetzt!) erstmals auf Deutsch erscheinen. Im Mittelpunkt stehen weibliche Heldinnen, die das Abenteuer suchen und dringend eine Bühne brauchen, auf der sie sich zeigen können. Allerdings müssen sie erfahren, dass ein Platz in dieser komplizierten Welt nicht leicht zu finden ist. Fitzgerald erzählt so quecksilbrig vom Streben ihrer Heldinnen nach Eleganz und Stil, dass man die Bitterkeit, die auch in diesen Erzählungen steckt, fast überlesen könnte. Claudia Voigt

Anzeige Zelda Fitzgerald: "Himbeeren mit Sahne im Ritz". Aus dem amerikanischen Englisch von Eva Bonné. Mannesse Verlag, 224 Seiten, 24,95 Euro.
Bei Amazon bestellen.
Bei Thalia bestellen.