Schwarzer Preuße Martin Dibobe: Ein Mustermigrant, aber kein braver Untertan 06.02.2017
 Ursprünglich war Martin Dibobe ins Kaiserreich beordert worden, um auf der...
akg-images

Ursprünglich war Martin Dibobe ins Kaiserreich beordert worden, um auf der rassistischen "Deutschen Kolonial-Ausstellung" im Treptower Park 1896 afrikanische Stammeskultur zu simulieren. Ein demütigendes Erlebnis für Dibobe, den Sohn eines kamerunischen Duala-Häuptlings, ebenso für die anderen zur Schau gestellten Afrikaner, darunter Suaheli, Massai und Ewe, Herero und Nama.