Menschenraub durch Stasi-Häscher: Macht demonstrieren, Angst verbreiten 25.01.2017
    "Fanatischer Kommunistenhasser und militanter DDR-Forscher":  So wurde Karl...
Maximilian Schönherr

"Fanatischer Kommunistenhasser und militanter DDR-Forscher": So wurde Karl Wilhelm Fricke, Jahrgang 1929, noch in einem DDR-Lehrbuch von 1988 verunglimpft. 1955 war der Journalist in Berlin von der Stasi entführt und ins berüchtigte Gefängnis Hohenschönhausen verschleppt worden. Er war vier Jahre in Haft - einer von Hunderten Menschenraub-Fällen bis zum Mauerbau 1961.