Asylstreit: Die wichtigsten Akteure der Krise 18.06.2018
 Im Zentrum der Krise steht die Kanzlerin. Angela Merkels Flüchtlingspolitik...
REUTERS

Im Zentrum der Krise steht die Kanzlerin. Angela Merkels Flüchtlingspolitik spaltet die Union, der Streit schwelt seit dem Sommer 2015. Im Februar 2016 warf CSU-Chef und damaliger bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer Merkel eine "Herrschaft des Unrechts" vor.
Der Streit ist in der vergangenen Woche eskaliert. Merkel will eine europäische Lösung für die ankommenden Flüchtlinge. Ihr Motto: keine europäischen Alleingänge. Seehofer möchte Flüchtlinge an der deutschen Grenze zurückweisen, wenn sie schon in einem anderen europäischen Land Asyl beantragt haben. Wie ein Kompromiss aussehen könnte, ist die Frage, die sich im politischen Berlin derzeit alle stellen.
Es ist nicht nur ein Streit um Flüchtlinge, sondern auch um die Ausrichtung der Union. Seit Merkel sie führt, hat sich die Politik der CDU Richtung Mitte verschoben - die CSU, und auch konservative Teile der Christdemokraten, wollen dies korrigieren. Ihre These: Die AfD sei so stark geworden, weil die CDU konservative Positionen aufgegeben habe.