Österreichs Nazi-Stollen: Ungeliebtes Erbe 20.10.2015
 Ausgeräumt: Unter dem Decknamen "Syenit" entstand der Plan, die Panzer- und...
Robert Bouchal

Ausgeräumt: Unter dem Decknamen "Syenit" entstand der Plan, die Panzer- und Geschützproduktion der Böhlerwerke in Kapfenberg in der Steiermark unter die Erde zu bringen. Baubeginn war im Dezember 1943. Doch die Arbeiten gingen nur langsam voran, es mangelte an Arbeitskräften. Anfang Februar 1945 waren erst knapp 35 Prozent der geplanten Fläche nutzbar. Die vorrückende Rote Armee setzte dem Projekt ein Ende. In den ersten Tagen nach Kriegsende ließ sie die vorhandenen Maschinen demontieren und in die Sowjetunion bringen. Als britische Truppen am Höhkogel nördlich von Graz eintrafen, waren die Stollen bereits leergeräumt.