Heimliche Liebe in der NS-Zeit: Der Kriegsgefangene und Lebensretter 10.01.2019
 Scheinbare Idylle: Emma und Franz B. beim Heumachen auf ihrem Hof in...
Anja Fischer

Scheinbare Idylle: Emma und Franz B. beim Heumachen auf ihrem Hof in Groß-Klingbeck in Ostpreußen. Der Krieg wirbelte das Leben des Paares durcheinander: Franz wurde an die Front geschickt und geriet später in Gefangenschaft. Derweil halfen zwei französische Kriegsgefangene auf dem Hof und sicherten der Familie ihre Existenz. In einen von ihnen verliebte sich Emma B. und wurde von ihm schwanger. Als die Rote Armee nach Ostpreußen vorrückte, halfen die Franzosen den Deutschen bei der Flucht über das gefrorene Haff und retteten ihnen wohl das Leben. Die schwangere Emma aber behielt ihr Geheimnis für sich - und verriet ihrer Tochter nichts vom leiblichen Vater.