Umstrittene Grenzverläufe in Schulatlanten: Politik mit roten Pünktchen 01.04.2014
 Noch ein Krieg verloren? Auch egal! Nach 1945 schrumpfte Deutschland weiter...
Georg Westermann Verlag

Noch ein Krieg verloren? Auch egal! Nach 1945 schrumpfte Deutschland weiter zusammen - allerdings zunächst nicht in seinen Atlanten.

In dieser Diercke-Ausgabe von 1951 ist die Bundesrepublik im Prinzip weiter in den Grenzen von 1937 dargestellt. Die eigentlichen Grenzen, die Oder-Neiße-Grenze etwa, werden nur in kaum erkennbaren roten Pünktchen dargestellt. Das suggeriert rein grafisch, dass diese Grenzen nur vorübergehend bestehen und keine anerkannten Staatsgrenzen sind. Auch die DDR ist kaum zu finden und nur durch kleine Pünktchen begrenzt.

Hintergrund war die Position Bonns, dass die deutschen Grenzen bis zum Abschluss eines endgültigen Friedensabkommens unter Teilnahme der vier Siegermächte nur unter Vorbehalt akzeptiert sind. Per Entscheid der Kultusministerkonferenz wurden die Verlage angehalten, diese Haltung auch grafisch umzusetzen.