fokussiert.com: Profi-Tipps für bessere Fotos
14.12.2012
 Straßenfoto mit strengen Formen        Profi Robert Kneschke zum Bild des...
Volker Rein

Straßenfoto mit strengen Formen

Profi Robert Kneschke zum Bild des Fotografen Volker Rein: Sehr gut gefallen mir die vielen kompositorischen Details, die vielleicht nicht immer Absicht waren, aber hier im Endergebnis alle dazu beitragen, dass das Bild sehenswert wird. Dazu zählt zum Beispiel, dass der Fotograf das quadratische Format für sein Bild gewählt hat, womit die kleinen Quadrate zum Abbild des großen Quaderformats werden.

Die diagonalen Linien lenken den Blick direkt zu der Frau und damit auf das Hauptmotiv. Der vom Betrachter aus gesehen linke Fuß, welchen wir zuerst wahrnehmen, steht noch am Rande des "Quadergebiets", während der rechte Fuß schon im Bereich der gelben Linien verweilt. Der Übergang zwischen den beiden geometrischen Formen wird so durch den Gang der Frau verstärkt.

Etwas störend wirken lediglich der weiße Fleck auf dem Boden unter dem rechten Fuß und das Pflaster am Hacken der Frau. Aber das sind die Details, gegen die ein Straßenfotograf bei der Aufnahme machtlos ist und es ist wohl eine zutiefst persönliche Geschmacksfrage, ob so etwas nachträglich retuschiert werden darf oder nicht.

Die ausführliche Bildkritik auf fokussiert.com.