Prominente Studienabbrecher: Es gibt ein Leben nach der Uni 23.08.2013
    Julio Iglesias  (geb. 1943), spanischer Schnulzengott, wollte in Cambridge...
DPA

Julio Iglesias (geb. 1943), spanischer Schnulzengott, wollte in Cambridge seinen Master in Jura machen und Diplomat werden. Als er 1968 ein Schlagerfestival in Benidorm gewann, sagte er Adios zum Studium - obwohl ihm nur ein einziger Schein im Internationalen Recht fehlte. Die letzte Prüfung holte er 2001 in Madrid nach - nur seinem Vater zuliebe, wie Iglesias sagte. Nun darf er sich Jurist nennen: "Die Professoren haben es gut mit mir gemeint."