Prominente Studienabbrecher: Es gibt ein Leben nach der Uni 23.08.2013
 Moderator Jörg Pilawa (geb. 1965), hängte sein Medzinstudium in Hamburg nach...
dpa

Moderator Jörg Pilawa (geb. 1965), hängte sein Medzinstudium in Hamburg nach sechs Semestern an den Nagel. Zu verschult und praxisfern, lautete seine Diagnose: "Ich fand es grottenlangweilig und habe mich wirklich gequält." Später betrieb er ein Studium der Geschichte mit Schwerpunkt Judaistik sowie der Soziologie und Politikwissenschaft bis zur Examensarbeit.