Rechtschreibreform: Der Delfin in der Majonäse 01.08.2018
 Verwirrung: Vor der für Schulen und Behörden verbindlichen Einführung der...
DPA

Verwirrung: Vor der für Schulen und Behörden verbindlichen Einführung der neuen Rechtschreibung am 1. August 1998 übten Schüler und Lehrer die neuen Schreibweisen (Foto vom Oktober 1997). "Pappplakat" wurde allerdings schon vor der Reform mit drei p geschrieben, weil ein Konsonant folgt, die "Nussschale" war früher eine "Nußschale". Die "Bestellliste" hingegen hatte früher nur zwei l, weil der nächste Buchstabe eine Vokal ist. Die eingedeutschte "Majonäse" wurde 2017 vom Rat für deutsche Rechtschreibung zurückgezogen, jetzt gilt wieder die alte "Mayonnaise". Statt "Stengel" lässt die neue Rechtschreibung nur noch den "Stängel" zu. Vor 20 Jahren löste die Rechtschreibreform einen regelrechten Kulturkampf aus.