Rechtsextreme Anschläge: Das hässliche Deutschland 20.08.2017
    Hass auf das Fremde:  Eine Welle fremdenfeindlicher Gewalt erschütterte...
Roland Weihrauch/ AP

Hass auf das Fremde: Eine Welle fremdenfeindlicher Gewalt erschütterte Anfang der Neunzigerjahre Deutschland. Im Mai 1993 starben fünf türkische Frauen und Mädchen beim Brandanschlag auf ein Wohnhaus in Solingen (Nordrhein-Westfalen). Zur Tatzeit hielten sich 19 Menschen im Haus auf. Schon kurz danach nahm die Polizei vier Männer aus Solingen fest. Nach einem langen Indizienprozess verurteilte das Landgericht Düsseldorf 1995 die vier Angeklagten wegen Mordes an fünf Menschen, versuchten Mordes an 14 Menschen und besonders schwerer Brandstiftung zu Haftstrafen von bis zu 15 Jahren. Tatmotiv: Hass auf Ausländer. 20 Jahre nach dem Anschlag rekonstruierte SPIEGEL ONLINE die Tat, sprach mit Tätern und Opfern.