Rostock-Lichtenhagen: Als der Mob die Herrschaft übernahm 20.08.2017
    Straßenblockade: Rostock-Lichtenhagen Ende August 1992 - unter dem Applaus...
AP

Straßenblockade:Rostock-Lichtenhagen Ende August 1992 - unter dem Applaus eines johlenden Mobs griffen Rechtsradikale ein Gebäude an, in dem sich damals die Zentrale Aufnahmestelle für Asylbewerber von Mecklenburg-Vorpommern befand. Unter die Randalierer mischten sich Neonazis vor allem aus Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Die Menschenmenge hinderte Polizei und Feuerwehr an ihren Einsätzen; Fernsehsender berichteten mit Direktschaltungen vor Ort. Zugleich erlebten die im Gebäude Eingeschlossenen Entsetzliches.