Amateurfotografin Mascha Iwaschinzowa: Blick hinter den Eisernen Vorhang 14.03.2019
 Selbstporträt mit Leica: Die frischverliebte Mascha Iwaschinzowa 1974 mit...
Masha Ivashintsova

Selbstporträt mit Leica: Die frischverliebte Mascha Iwaschinzowa 1974 mit ihrem Partner, dem bekannten nonkonformistischen Fotografen Boris Smelow in Leningrad (ab 1991: St. Petersburg). Die beiden lernten sich im Zug kennen. Smelow schenkte Iwaschinzowa später diese Leica, mit der sie zahlreiche ihrer Aufnahmen schoss. 40 Jahre lang dokumentierte die Amateurfotografin den Alltag in ihrer Heimat - öffentlich gemacht hat sie ihr Werk nie. Erst 17 Jahre nach ihrem Tod fand Tochter Asja den Fotoschatz der Mascha Iwaschinzowa auf dem Dachboden.