Satellitenbilder: Antike Siedlungsstruktur offenbart sich 20.03.2012
  Spuren im Boden: Mit Hilfe von Satellitenaufnahmen haben Forscher uralte...
PNAS/ University Cambridge

Spuren im Boden: Mit Hilfe von Satellitenaufnahmen haben Forscher uralte Siedlungen im Nordosten Syriens gesucht. Die Aufnahme zeigt ein Gebiet um die Grabungsstätte Tell Leilan (der größere dunkle Fleck im Nordosten). In den dunkleren Bereichen finden sich mit größerer Wahrscheinlichkeit sogenannte Anthrosole. So bezeichnen Forscher Böden, die durch menschlichen Einfluss entstanden sind - sie enthalten unter anderem organische Abfälle und Reste von Baumaterialien. Dunkle Regionen zeugen also von heutigen oder früheren Siedlungen.