Eklats bei Preisverleihungen: Prominente Preisverschmäher 22.10.2014
 ...sollte bei der Ehrung von Lewerenz zum Eklat führen. Lewerenz nahm bei der...
DPA

...sollte bei der Ehrung von Lewerenz zum Eklat führen. Lewerenz nahm bei der Verleihung zwar zunächst noch brav die kastenförmige Trophäe entgegen - doch dann setzte der 33-Jährige zu einer halbstündigen Rede an, in der er mit drastischer Wortwahl über Hamburg herzog und schließlich erklärte, den Preis abzulehnen. Er wolle nicht mit Hans Albers in einem Satz genannt werden - "nicht mit dem Scheißtyp, der die übelste Nazi-Propaganda gebuckelt hat." Abschließend holte Lewerenz eine Axt hervor und zertrümmerte auf der Bühne vor den Augen von Jury, Presse und Publikum seinen Preis.