Stolpersteine: Größtes dezentrales Mahnmal der Welt 19.07.2017
    "Soziale Skulptur":  So nennt der Künstler Gunter Demnig (hier 2015 in...
imago/Christian Ditsch

"Soziale Skulptur": So nennt der Künstler Gunter Demnig (hier 2015 in Berlin) sein Stolperstein-Projekt, in Anlehnung an den von Joseph Beuys geprägten Begriff der "sozialen Plastik". Demnig, 1947 in Berlin geboren, studierte Kunstpädagogik, Industrial Design und Freie Kunst. Er war als Denkmalsanierer und wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig. Seit über 20 Jahren verlegt Demnig Stolpersteine, um an die Opfer des Holocaust zu erinnern.