Tierstar Cheetah: "In Hollywood lügen sogar die Tiere mit dem Alter" 28.12.2011
 Tête-à-tête: Cheeta und sein zweiter Besitzer Dan Westfall auf einer Aufnahme...
AP

Tête-à-tête: Cheeta und sein zweiter Besitzer Dan Westfall auf einer Aufnahme aus dem Jahr 2006. Westfall erhielt das Tier von seinem Onkel Tony Gentry, der es angeblich 1932 aus Liberia geschmuggelt hatte.

Doch bereits 2008 zweifelte der Publizist Richard Dean Rosen an, dass Cheeta wirklich in den dreißiger Jahren in den "Tarzan"-Filmen mitgespielt hat. Zwar stand Cheeta als weltältester Affe im Guinness-Buch der Rekorde - doch die Belege dafür waren dünn und Primatenforscher bezweifeln, dass ein Schimpanse überhaupt so alt werden kann. Zudem beteuerten Weggefährten von Tony Gentry, dass der den damals etwa siebenjährigen Primaten erst 1967 von einem Tiertrainer in Santa Monica erworben habe. Demnach wäre Cheeta heute nicht 80 Jahre - sondern erst Anfang fünfzig.