Tyson Fury: Titel, Doping und schlechte Sprüche 01.12.2018
 Im Dezember 2008 gab der nur mittelmäßig erfolgreiche Amateurboxer Tyson Fury,...
imago sportfotodienst

Im Dezember 2008 gab der nur mittelmäßig erfolgreiche Amateurboxer Tyson Fury, benannt nach Ex-Weltmeister Mike Tyson, sein Profidebüt. Neun Monate später konnte sich der 2,06 Meter große Schwergewichtsboxer seinen ersten Titel sichern. Gegen John McDermott (r.) sicherte er sich die englische Meisterschaft durch einen Punktsieg nach zehn Runden. Nur einer von acht Siegen, bei denen er über die volle Distanz gehen musste, die anderen neunzehn Kämpfe gewann er vorzeitig.