Unicef-Wettbewerb: Kinderschicksale, dokumentiert von Fotografen
20.12.2011
Der Fotograf  Kai Löffelbein  ist Gewinner des internationalen...
Kai Löffelbein

Der Fotograf Kai Löffelbein ist Gewinner des internationalen Unicef-Wettbewerbes "Foto des Jahres 2011". Das Siegerbild zeigt, wie ein Junge auf der Giftmüllhalde Agbogbloshie in der Nähe von Ghanas Hauptstadt Accra den Bildschirm eines kaputten Fernsehers in die Höhe hält. Die vermeintliche Siegerpose täuscht. Das Foto des Jungen inmitten von Elektroschrott, umgeben von hochgiftigen Dämpfen, dokumentiert auf drastische Weise die Kehrseite des technologischem Fortschritts: Zerstörung und Elend für Menschen und Umwelt. Die Vereinten Nationen schätzen, dass allein Deutschland jedes Jahr etwa 100.000 Tonnen Elektromüll nach Afrika verschifft.