Verdrängter Skandal: Tod eines Ministers 14.12.2007
 Gerhart Ziller: Der Sekretär für Wirtschaftsfragen des ZK der SED und...
DEUTSCHE FOTOTHEK

Gerhart Ziller: Der Sekretär für Wirtschaftsfragen des ZK der SED und Ex-Minister für Maschinenbau erschoss sich in der Nacht des 14. Dezember 1957 in seiner Wohnung im Berliiner Majakowskiring mit seiner Dienstwaffe. Ziller war in Gegensatz zu Parteichef Walter Ulbricht geraten und von einem Spitzel verraten worden.