Vergessene Orte: Versteckspiel um Leben und Tod 08.09.2009
 Kellerversteck in Kreuzberg: In diesem Keller in der Großbeerenstraße 92 in...
Daniela Friebel

Kellerversteck in Kreuzberg: In diesem Keller in der Großbeerenstraße 92 in Berlin-Kreuzberg und in seiner Schöneberger Wohnung versteckte der Werbekaufmann und NS-Gegner Karl Deibel ab 1942/43 mindesten elf untergetauchte Juden. Im Sommer 1944 wurde einer von Deibels Schützlingen, der 60-jährige Leo Seelig, von der Gestapo festgenommen und nach Auschwitz deportiert, offenbar nach einem Verrat durch einen jüdischen Spitzel. Auch Deibel wurde im Juli verhaftet, nachdem er hartnäckig leugnete im Oktober aber wieder freigelassen. Kurz darauf wurde er jedoch erneut festgesetzt und im Auffanglager Schönewalde interniert.