Kryptisch: Der Schlüssel zu den Geheimnissen 11.08.2010
 Doppelkastenschlüssel: Für den Einsatz an der Front war die Enigma zu schwer...
Klaus Schmeh

Doppelkastenschlüssel: Für den Einsatz an der Front war die Enigma zu schwer und zu sperrig. Daher nutzten die deutschen Soldaten im Zweiten Weltkrieg Verschlüsselungsverfahren, die mit Papier und Bleistift ausgeführt wurden. Das wichtigste davon war der Doppelkastenschlüssel. Jürgen Reinhold kann 65 Jahre nach Kriegsende immer noch vorführen, wie dieser funktionierte. In diesem Beispiel verschlüsselte er den Text "Der Doppelkastenschlüssel des deutschen Heere[s]". Das Ergebnis lautet: "dsadb bmeop atvwt qkgno hplkn hehnf snchz mlegu ieabc".